Startseite | Kontakt | Impressum | Gemeinderatskandidaten
Sie sind hier: Startseite » AKTUELLES » Medienmitteilungen

SVP erlebt Überfall auf der Aurora

SVP erlebt Überfall auf der Aurora

Die SVP Amtei Olten-Gösgen führte wiederum einen tollen Amtei-Anlass durch und erlebte dabei so einiges.

Bis auf den letzten Platz besetzt war der moderne Car, welcher bei angenehmstem Reisewetter die SVP-Familie aus dem Niederamt von Gretzenbach in die schöne Innerschweiz an den herrlichen Vierwaldstädtersee führte. Ausgedacht und hervorragend organisiert wurde dieser Anlass von Ernst Haller. Mit dabei waren unter vielen anderen Nationalrat Walter Wobmann, die Kantonsräte Walter Gurtner und Albert Studer, sowie die Gretzenbacher Gemeinderäte Werner Ramel und Susann Wobmann. In Buochs wartete das Oldtimer-Party-Schiff "Aurora" mit seinem fidelen Kapitän Mike, das die Gesellschaft nach Vitznau überführte. Dort befindet sich eine Artillerie-Festung aus dem 2. Weltkrieg, welche 1942 erbaut und 1998 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist. Der zweistündige, von pensionierten Milizsoldaten der Schweizer Armee geführte Besichtigungsrundgang, führte die Gruppe bei einer ganzjährig konstanten Temperatur von 12 Grad im Berg durch rund 500 m Stollen mit gigantischen Munitionslagern, Kanonenstellungen, einem Kraftwerk, Werkstätten, einem Operationssaal, Unterkünften, einer eindrücklichen Sonderausstellung über den 2. Weltkrieg und vieles mehr. Wahrlich ein Leckerbissen für Geschichtsinteressierte!

Auf der Überfahrt mit der "Aurora" zum wunderschön gelegenen Rest. Obermatten, welches nur auf dem Seeweg zugänglich ist, ereignete sich während dem kühlen Apéro dann plötzlich sehr Abenteuerliches: Sie wurde von einem Piratenschiff eingekreist und überfallen. Ein kahlköpfiger, braungebrannter, tätowierter Pirat in Vollmontur durchstöberte das Schiff, ergriff die Frau von Nationalrat Walter Wobmann und verschleppte sie auf das Piratenboot. Dort wurde sie von vier bis auf die Zähne bewaffneten Piraten in eine Burka gesteckt. Erst zu Beginn des Nachtessens - übrigens ein vorzügliches 3-Gang Menue - wurde sie mit einem entsprechenden Kommentar wieder zurückgebracht, was natürlich auch von den anderen Gästen neugierig mitverfolgt und mit humorvollen Bemerkungen und Schmunzeln quittiert wurde. Nach dem feinen Dessert präsentierte sich ein zauberhafter Sonnenuntergang und die SVP-ler genossen das gemütliche Beisammensein bis zur später Stunde. Anschliessend fuhr die "Aurora" nach Luzern, wo der Car von Adi Ernst (alias Chefpirat, nun Carchauffeur) bereitstand und die Gesellschaft wohlbehalten und zufrieden ins Niederamt zurück brachte.