Startseite | Kontakt | Impressum | Gemeinderatskandidaten
Sie sind hier: Startseite » AKTUELLES » Medienmitteilungen

Nationalrat Walter Wobmann tritt an


An der kürzlich abgehaltenen Vorstandssitzung der SVP Gretzenbach stand ein Thema im Fokus, nämlich die Nationalratswahlen vom kommenden Jahr. Der bisherige Nationalrat, Walter Wobmann, stellt sich gerne für eine weitere Amtszeit, welche er mit seiner gewohnten Frische, Motivation und seinem Willen angehen will, zur Verfügung. Der Vorstand steht einstimmig hinter ihm und nominiert ihn zuhanden der Amteipartei Olten-Gösgen.


Die Partei möchte es nicht unterlassen, ihrem Zugpferd für seinen steten Kampf und seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Region und für unser Land zu danken. Mit dem Sieg bei der Minarettverbots-Initiative ist er nicht nur schweizweit, sondern sogar auch weltweit bekannt geworden.

Die beiden Gemeinderäte zogen eine kurze Bilanz über das Ressortsystem. Sicher ist dieses System für den einzelnen Gemeinderat intensiver als vorher. Der Arbeitsanfall ist je nach Ressort unterschiedlich. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung ist intensiv und funktioniert gut, und in den Gemeinderatssitzungen wird kritisch diskutiert, was für die Stärke des Gremiums spricht. Dennoch gibt es auch einige negative Punkte, die sicher noch in einer speziellen Sitzung mit den Kommissionsmitgliedern besprochen werden müssen, um allenfalls notwendige Korrekturen zu veranlassen.

Seit einigen Jahren gehört der „Standpunkt“, Infoblatt der SVP Gretzenbach, zur willkommenen Zeitung vieler Einwohnerinnen und Einwohner. Darin wird Rückblick zu Geschehnissen in der Gemeinde gehalten. Auch werden Beiträge wie z.B. über anstehende Wahlen, Informationen aus dem Kanton oder von Bundesbern veröffentlicht. Ein Leckerbissen für viele Leserinnen und Leser ist auch immer wieder der Stachel, wo besondere Begebenheiten aus unserer Gemeinde herausgepickt und in witzig-kritischer Manier auch besonders beschrieben werden. Bis anhin wurde das Blatt durch die Ortsparteikasse und einige Sponsoren und Gönner finanziert. Der letzte Standpunkt jedoch wurde erfreulicherweise vollumfänglich nur von Sponsoren übernommen, welchen an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt wird. Die SVP Gretzenbach freut sich über diese Entwicklung und ist stolz auf dieses Zeichen der Wertschätzung gegenüber der Partei.

Medienmitteilung der SVP Gretzenbach,
vom 13. Juli 2010


G.B